Skip to the content

Together

Gilt auch, wenn etwas schiefgeht

Peter Heid war erst seit einem Monat bei Hagelunie versichert, als sein Wassersilo aufplatzte. Bei der Abnahme wurde eine Wassersilo-Inspektion besprochen, aber angesichts des kurzen Zeitrahmens wurde diese Inspektion noch nicht durchgeführt. Peter verpachtet sein Gewächshaus an seinen Schwager Simon Höfler, wo er auch als Betriebsleiter arbeitet.

Innerhalb von 24 Stunden wurde der Schaden behoben
Das Gewächshaus war leer, als das Wassersilo aufplatzte. Daher gab es keine Ernteschäden. Aber es gab einen Schaden am Gewächshaus, der natürlich so schnell wie möglich repariert werden sollte. Nach der Schadensmeldung schaltete Hagelunie sofort den Reparaturbetrieb Debets Schalke ein. Innerhalb von 24 Stunden wurde das beschädigte Gewächshaus repariert und das Wassersilo von einem wassertechnischen Installateur instand gesetzt.

Sofortige Klarheit
„Nach Rücksprache mit dem Versicherungsberater Andreas Balthasar konnten wir den Kunden schnell beruhigen“, sagt René van Langerak, Risikospezialist bei Hagelunie. „Dieser Schaden wurde aus Kulanz erstattet. Aufgrund des kurzen Zeitrahmens war es Peter noch nicht gelungen, die Inspektion des Wassersilos durchführen zu lassen und den Empfehlungen zu folgen. Außerdem war der Rost an der Außenseite des Silos nicht sichtbar. “

Schadens-Regulierung
Peter Heid und Simon Höfler waren mit der Schadensbearbeitung sehr zufrieden. Besonders die Schnelligkeit, in der gehandelt wurde, wurde als sehr positiv empfunden. „Ich bin froh, dass ich mich für die Absicherung diese Risicos entschieden habe. Bisher war die Gefahr nie mitversichert“, gibt Peter Heid zu bedenken. „Aber das war meine eigene Entscheidung. Teilweise aufgrund der Tatsache, dass ich in 25 Jahren in diesem Unternehmen keinen Schaden hatte, nicht einmal ein zerbrochenes Fenster. “

Prävention vorantreiben
In den Niederlanden konnten wir bereits viele Schäden an Silos durch Inspektionen früzeitig erkennen. Durch Reparation oder Austausch konnte schlimmeres verhindert werden. Wer es schon einmal gesehen hat, weiß: einen Siloeinsturz möchte man als Gärtner wirklich nicht erleben! Darüber hinaus erstattet die Versicherung den Schaden nur, wenn die Silos von einem anerkannten Unternehmen inspiziert wurde und die Empfehlungen befolgt wurden. Eine Wassersilo-Inspektion ist in Deutschland jedoch nicht obligatorisch. Aber um weitere Schäden zu vermeiden, hat der Versicherungsberater Andreas Balthasar inzwischen dafür gesorgt, dass seine Kunden von Hyente überprüft werden. Hagelunie arbeitet in den Niederlanden eng mit diesem anerkannten Wassersilo-Inspektor zusammen.

Die Ursache für einen Siloeinsturz
Korrosion schwächt die Siloplatten aus Stahl und ist an der Außenseite nicht immer sichtbar. Während einer Wassersilo-Inspektion wird auch das Innere des Wassersilos untersucht. Die Ursache für Rost auf der Innenseite ist in der Regel eine Leckage. Diese Leckage ist auf den Verschleiß der Silofolie oder auf einen hohen Grundwasserspiegel zurückzuführen. Hiervon können Wassersilos betroffen sein, die sieben Jahre oder älter sind. Deshalb rät Hagelunie, Wassersilos, die älter als 7 Jahre sind, inspizieren zu lassen.

In Deutschland sind im Knoblauchsland mehrere Fälle von Siloeinstürzen bekannt. Hagelunie glaubt fest an die Prävention und macht die Wassersilo-Inspektion bei der Abnahme immer zum Gesprächsthema.

Haben Sie noch Fragen?
Haben Sie Fragen zu diesem Artikel, möchten Sie mehr zum Thema Prävention oder Versicherung erfahren? Bitte zögern Sie nicht Kontakt mit uns aufzunehmen.

Inspektionen von Wassersilos verhindern Schäden
Ist Ihr Wassersilo 7 Jahre alt oder älter? Dann ist es gut zu überprüfen, ob die empfohlene Wassersilo-Inspektion durchgeführt wurde und die Empfehlungen aus der Inspektion befolgt wurden. Ein geprüftes Silo hat einen Aufkleber, der die Gültigkeit einer Inspektion anzeigt. Hagelunie arbeitet mit einer Reihe von Wassersilo-Inspektoren zusammen, die auch international tätig sind. Wenn Sie einen dieser Inspektoren beauftragen, haben Sie die Gewissheit, dass die Inspektion gemäß den Hagelunie-Richtlinien durchgeführt wird.

Unser Partner in Deutschland:

Wassersilo-Inspektor Kontaktdaten
Hyente +316 22 49 68 61

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Und Sie erhalten 4 mal im Jahr unseren Newsletter mit Tipps, Präventions- und Risikenberatung und Entwicklungen im Erwerbsgartenbau.